Quartiersmanagement Kranenburg

Im Rahmen des Quartiermanagements werden wir regelmäßig Veranstaltungen zur Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Kranenburg durchführen. Hier werden wir über die entsprechenden Veranstaltungen informieren und darüber hinaus auch Ergebnisse darstellen.

Quartiersmanagement kurz und knapp

Das folgende Dokument stellt das Quartiersmanagement Kranenburg, die Erreichbarkeit, die Bürgerbeteiligung und das weitere Vorgehen in Kurzfassung für jeden zugänglich dar.

Beteiligung über adhocracy+
Das Quartiersmanagement der Gemeinde Kranenburg hat für die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit zur digitalen Beteiligung geschaffen. Dieses geschieht über die Plattform adhocracy+.

Auch ohne Installation und technisches Vorwissen können Sie adhocracy+ direkt nutzen. Die Plattform wird von Liquid Democracy, einem gemeinnützigen Verein aus Berlin, entwickelt und betrieben. Der Liquid Democracy entwickelt seit 2009 als gemeinnütziger Verein Konzepte und Software der digitalen Demokratie. Er will keinen Profit mit adhocracy+ generieren, sondern mit der Plattform einen Beitrag für eine moderne, transparente und demokratische Kultur leisten. Der Code ist gemeinfrei. adhocracy+ ist kostenfrei nutzbar und finanziert sich aus Spenden. adhocracy+ nimmt den Datenschutz sehr ernst und wird Ihre Daten niemals zu Werbezwecken sammeln oder verkaufen. Außerdem werden die Plattform und alle Daten auf Servern in Deutschland gehostet.

Öffnungszeiten Quartiersbüro Kranenburg
Die Öffnungszeiten des Quartiersmanagements sind mittwochs von 9:00 bis 12:00 Uhr im Büro des Initiativkreises „Von Bürgern für Bürger“ (Große Straße 72, 47559 Kranenburg).

Rückblick auf unsere Bürgerversammlung vom 20.09.2023: Gemeinsam die Zukunft gestalten
Wir möchten uns herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern unserer Bürgerversammlung bedanken, die am 20. September 2023 im Bürgerhaus Kranenburg teilgenommen haben. Ihre Teilnahme und Beteiligung haben dazu beigetragen, diese Veranstaltung zu einem bedeutenden Schritt in Richtung einer lebenswerteren Gemeinde zu machen.
Während des Abends haben wir lebhafte Diskussionen und wertvolle Einblicke in die geplante Umwandlung der Großen Straße, des Marktplatzes und des Uitweges gesammelt. Ihre Ideen und Anregungen werden einen entscheidenden Beitrag zur Gestaltung unserer Umgebung leisten.
Die Präsentationen und Dokumentationen dieser Veranstaltung stehen nun zur Verfügung und können hier abgerufen werden:

Präsentation vor dem Planungs- und Umweltausschuss vom 27.04.2023

Präsentation des 2. Bürgerforums vom 06.03.2023

Dokumentation des Informations- und Diskussionsabends am 20.09.2022
Hier finden Sie die Unterlagen zum Informations- und Diskussionsabend im Bürgerhaus am 20.09.2022. Darunter finden Sie die Einführungspräsentation des Quartiersmanagements (ExperConsult), die Dokumentation der vier Thementische des Informations- und Diskussionsabends sowie zwei Zeitungsartikel:

Einführungspräsentation Quartiersmanagement (ExperConsult)
Verkehrszukunft Große Straße
Zukunftsnutzung Marktplatz
Kultur- und Tourismusaktivitäten
Lebendiger Ortskern & Bürgerengagement mit dem Verfügungsfonds


Artikel NRZ vom 22.09.2022

Artikel De Rozet vom 04.10.2022


Dokumentation der vier Werkstätten am 25.10.2022 sowie am 08.11.2022
Zu den vier Themen, die von den Arbeitsgruppen am 20.09.2022 bearbeitet wurden (Verkehrszukunft Große Straße, Zukunftsnutzung Marktplatz, Kultur- und Tourismusaktivitäten, Lebendiger Ortskern & Bürgerengagement mit dem Verfügungsfonds), wurde im Anschluss jeweils eine thematische Bürgerwerkstatt im Bürgerhaus durchgeführt, um die erarbeiteten Inhalte vom 20.09. zu vertiefen und konkretisieren.

Die Dokumentation dieser vier Werkstätten vom 25.10. und 08.11.2022 wurde in einer Gesamtdokumentation zusammengefasst:


Umfrage der Initiative "Von Bürgern für Bürger"

Die Initiative "Von Bürgern für Bürger" hat eigeninitiativ im Rewe in Kranenburg am 26.11.2022 eine BürgerInnenbefragung durchgeführt und uns die Ergebnisse zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Diese können Sie sich hier herunterladen:


Verkehrsuntersuchung durch die Ingenieurgruppe IVV GmbH & Co. KG

Verringerung/Minimierung der Durchgangsverkehre im Zuge der Großen Straße in Kranenburg: